Freitag, 17. Mai 2013

Geplauder #16: Die Sache mit dem Alkohol

Hey ihr Hübschen,

es ist Freitag und somit wieder Zeit für


Heute geht es um das Thema Alkohol. Wie steht ihr dazu? Trink ihr jeden Tag? Um Probleme zu ertränken? Weil es cool ist? Jedes Wochenende? Nur zum Feiern? Oder nur an bestimmten Tagen oder zu bestimmten Gelegenheiten?

Da ich ja, wie ihr wisst, im Umzug stecke, habe ich viel aussortieren müssen. Unter Anderem habe ich ja meine kleine Wohnzimmerbar mit 2 Barhockern günstig abgegeben, da in der neuen Wohnung kein Platz dafür war. Nun musste ich nur entscheiden was mit dem Alkohol passiert, der darin stand. Ich entschied mich kurzen Prozess zu machen und alles was angefangen ist wegzukippen.


Auf dem Bild seht ihr das Resultat. Ist schon eine ganze Menge, aber ich habe immer noch bestimmt 20-30 Flaschen Alkohol, der noch verschlossen ist. Wein, Sekt, Vodka, Rum, u.Ä.

Dabei fiehl mir auf, dass ich in den letzten 2 Jahren eigentlich nur wirklich selten Alkohol gekauft und noch seltener getrunken habe. Woher kommen diese Flaschen nun? Der Wein vorrangig vom Lieferdienst, wenn man Pizza bestellt, gibt es ja häufig ne Flasche Wein dazu. Der Sekt? Achja, meist wurde mir der Geschenkt, wenn man mal Freunde eingeladen hat. Aber die härteren Sachen stammen fast alle aus der Zeit, als ich noch mit meinem Ex zusammen war. Wir waren fast 3 Jahre zusammen, haben uns vor gut 2 Jahren getrennt und ich muss sagen, seitdem geht es mir super. Nicht nur weil ich mit meinem Schatz zusammen bin, sondern auch weil ich kaum noch Alkohol trinke.

So Dumm wie es sich anhört, aber die letzten 1,5 Jahre der Beziehung war ich oft in der Woche zumindest angetrunken und jedes Wochenende betrunken. Anders habe ich die Situation mit meinem Ex-Freund und seiner Familie einfach nicht ertragen. Dort gehört trinken einfach dazu. Wenn der Fussballverein gewinnt, dann trinkt man auf den Sieg. Wenn er verliert, dann wird die Niederlage ersoffen. Wenn das Wetter gut ist wird es gefeiert, wenn es schlecht ist trinkt man aus Frust. Oder man trinkt einfach um des Trinkens willen.

Irgendwie bin ich da reingerutscht und habe es erst bemerkt, als die Beziehung zu Ende war und ich mit Abstand alles betrachten konnte. Ich bin froh, dass ich keine Abhängigkeit entwickelt habe und auch nie betrunken oder auch nur angetrunken arbeiten war oder Auto gefahren bin.

Heute trinke ich nur selten, mal zu nem Geburtstag anstoßen oder im Urlaub nen leckeren Cocktail. Oder mal zum Grillen nen Biermischgetränk. Aber das war es dann auch schon. Wenn ich feiern gehe, dann reicht mir ne Cola.

Mich würde wirklich interessieren, wie ihr mit dem Thema Alkohol umgeht. Gehört er für euch als fester Bestandteil zum Leben dazu oder könnt ihr auch gut und gerne auf ihn verzichten?
______________________________________________________

Das Leben ist zu kurz um sich über unwichtige Dinge aufzuregen :D

Schaut doch mal bei meinem Bücherverkauf vorbei

Deutsche Beauty Blogs

Kommentare:

  1. Ach Maus, das habe ich so damals gar nicht mitbekommen, dass Du viel trinkst :( aber bei DEN "Schwiegereltern" damals vollkommen nachvollziehbar!!!

    Ich trinke ja seit fast 10 Monaten gar nichts mehr und dann auch die ganze Stillzeit demnächst nicht. Danach werde ich auch nicht mehr trinken, oder besser gesagt: Mich betrinken. So als Mama....

    Früher habe ich es auch mal krachen lassen, aber am Ende blieben einem nur peinliche Erinnerungen über eine durchzechte Nacht plus ein Mörderkater!

    Wenn ich wieder darf, werd ich mir vielleicht mal ein Gläschen Wein mit meinem Schatz auf der Couch gönnen, aber mehr nicht mehr. Die Zeiten sind vorbei :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Süße,
      wie solltest du das auch merken? Ich hab es ja selber erst gemerkt, als es vorbei war ;)

      Löschen
  2. Ich habe noch nir viel getrunken, hatte noch nie einen Absturz. Zwischendurxh trinke ich mal einen Caipi oder einen Sommerwein, gerne auch süßen Sekt. Aber ich trinke oft monatelang gar nichts. Ich brauchte noch nie viel Alkohol :) Schöne Grüße vom See!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was ist denn Sommerwein?

      Und liebe Grüße aus dem schönen Berlin :D

      Löschen
    2. Rotwein mit Sprite, halbe halbe.

      Löschen
  3. Ich trinke seit Jahren gar keinen Alkohol mehr, vielleicht sollte ich das auch mal bloggen. Es gibt viel zu viele Blogger die den Alkohol auch noch loben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mach das mal, mann soll ja als gutes Beispiel voran gehen. Ganz ohne Alkohl bin ich ja nicht, aber ich bräuchte ihn nicht unbedingt, ab und zu ist es halt mal ganz nett, denn manch ein Cocktail schmeckt halt mit Alkohl dann doch etwas besser als ohne. :(

      Löschen
  4. heisses thema... ich trinke inzwischen leider auch viel zu oft, einfach, damit mein kopf mal die fresse hält...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, bei mir ist das eher so, dass ich noch mehr nachdenke, wenn ich was trinke und dann komm ich leider auch noch auf die dümmsten Ideen und Gedanken. -,-

      Löschen
  5. Ich trinke nur wenn ich feier, also so 2-4 mal im Monat, aber dann auch nicht so, dass ich am nächsten Tag aufwach und mich frag wo ich war und was ich gemacht habe... Oder auf Festivals, dann auch mal ein wenig mehr und vielleicht durchgehend fast ne Woche, aber das kommt dann auch nur drei-vier Mal im Jahr vor und dann wieder gemäßigter. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, 4 mal im Monat wäre ja so gesehen auch jedes Wochenende ;) Aber ich versteh schon was du meinst :)

      Löschen
  6. Ich trinke eigentlich gar keinen Alkohol seit einer dummen Geschichte letztes Jahr, auch davor nie viel. Auch auf Partys nicht oder wenn ich mit meiner Clique unterwegs bin, die dann alle ordentlich trinken, mir ist das egal, mir schmeckt auch vieles einfach gar nicht. Nen Cocktail, ja klar gerne mal, aber auch selten. Liegt echt daran, dass mir viel nicht schmeckt.

    AntwortenLöschen