Donnerstag, 5. September 2013

Endlich die Swatches zu meinen Lidschatten von Inglot

Hallo ihr Lieben,

wie ich euch ja HIER schon berichtet habe, hatte ich im Juli gaaaanz lieben Besuch und ich bin euch noch einen Post mit Swatches zu den bei Inglot gekauften Schätzchen schuldig. Vorallem, weil ich sie, seitdem ich sie gekauft habe, bei den meisten meine AMUs benutze :D

Hach ich mag die Lidschatten einfach. So und nun will ich gar nicht lange drum herumreden. Ich zeige euch jetzt einfach mal die Swatches, die auf meinem Arm ohne Base gemacht wurden. Ihr seht also die reine unverfälschte Pigmentierung der Babies:


Wie man sieht sind die drei wirklich toll pigementiert, der mittlere Ton (328) sieht nur so schwach aus, weil er fast haargenau meiner Hautfarbe entspricht. Ich benutze ihn gerne unter der Augenbrauen oder zum Blenden. Die beiden anderen nutze ich als Highlighter im Innenwinkel. Die 395 ist eher gelbstichig, die 142 rosastichig.


Auch diese drei sind toll pigmentiert und ich habe nichts zu meckern. Die ersten beiden benutze ich gerne, wenn ich einen zarten Farbverlauf auf dem Lid haben möchte in Kombination mit den oben gezeigten Highlightern. Möchte ich das ganze dann etwas intensivieren, nehme ich die 124 im Außenwinkel und der Lidfalte und verblende alles schön.


Diese vier sind die perfekten Farben, wenn es etwas außergewöhnlicher, aber trotzdem noch natürlich sein soll. Sie sind alle toll pigmentiert (sorry, wenn ich mich wiederhole, aber sie sind es nunmal ;)  ) Mit der 155 hat man ein tolles helles Gold, das auf keinen Fall zu aufdringlich ist. Die 606 ist ein leicht kupferstichiges Gold und die leicht rötlichen Brauntöne 608 und 609  sprechen ja wohl für sich, oder? Einfach wunderschön.

Kommen wir nun zu den Farben, wenn man etwas bunter werden möcht ;)


Ich bin extrem verliebt in die 607, das ist wirklich einer der schönsten Farben überhaupt. Ich weiß gar nicht wie man die Farbe nennt. Rot? Dunkles Lachs?  Hmm, ich nen es mal Fuchs :D Dann dieses tolle fast matte dunkle Pink, auch wenn es als einziger der Lidschatten etwas zickig im Auftrag ist und man zum Verblenden deutlich länger braucht als bei den anderen finde ich es wunderschön. Zur 446  muss man auch nicht viel sagen oder? Toller Lila-Auberginen-Ton. Ich bin ja eigentlich gar kein Fan von Gelb, aber die 133 hatte mich dann doch im Laden überzeugt und auch wenn sie bisher noch nicht sooo oft verwendet wurde, so bereue ich den Kauf keines Falls und ich kann sie mir, wenn ich mir das Bild gerade ansehe wirklich sehr gut in Kombination mit dem tollen Schlammgrün 419  vorstellen.

Ach Leute, was soll ich euch sagen? An alle die die Inglot Lidschatten noch nicht kennen: Wenn ich nicht gewillt seid ihnen komplett zu verfallen, dann probiert sie am Besten gar nicht erst aus ;) Ich dachte am Anfang (auf der Fahrt nach Polen zum Inglot Store) "ach, was soll da schon besonders sein, brauch ich nicht. Mich interessieren nur die Body Sparkles und Gelliner." Joar, das dachte ich die ersten 10 Minuten auch noch im Store. Tja und dann? Ja genau, dann hab ich angefangen zu Swatchen. Und Leute, DAS war der Anfang vom Ende. Glücklicherweise habe ich mich einigermaßen zusammen reißen können und habe "nur" 15 Lidschatten, eine 10er (ca. 4,50 €) und eine 5er Palette (ca. 3,50 €), 2 Body Sparkles (je ca. 6,50 €) und einen Gelliner (ca. 8 €) mitgenommen.

Okay, ich hab auch noch ne leere 4er Palette (ca. 3 €) und 4 weitere Lidschatten mitgenommen. Diese waren aber ein Geschenk für Marisol und ich hab mir mal ein Bild aus ihrem aktuellen Make Me Up!-Post gemopst, denn dort könnt ihr die gefüllte Palette sehen:


Die Body Sparkles und den Gelliner zeuge ich euch in einem anderen Post. ;)

Ich bin mittlerweile soweit, dass ich überlege alle meine Lidschatten nach und nach durch Inglot zu ersetzten. Denn mal ernsthaft, gegen diese Pigmentierung und tolle Verarbeitbarkeit, stinken so ziemlich alle ab. Da kann von der Farbintensität meine 96er Palette von Zoeva einpacken und auch die MUA- und Sleek-Paletten sehen einfach nur alt aus.

Ihr seht, ich bin absolut begeistert und denke, ich werde wieder nach Polen in die Galerie Kaskada in den Inglot Store fahren und mir dort noch mehr Lidschatten kaufen. Denn dort kosten sie knapp 3 € pro Stück und sind somit bedeutend günstiger als in Deutschland. Und ich wohn ja nicht sooo weit entfernt von Polen, da lohnen sich auch die Spritkosten. Ich hab mir mal ausgerechnet, dass ich beim Kauf von 6-7 Lidschatten in Polen meine Spritkosten schon wieder raus habe :D Denn in Düsseldorf kostet ein Lidschatten 8 €. Aber mir wären die Lidschatten sogar diesen Preis wert. Aber ich wohn ja jetzt deutlich näher an Polen als an Düsseldorf *puh Glück gehabt* :D

Hach, jetzt wurde es doch ein Monsterpost. Ich hoffe ihr habt euch nicht gelangweilt. Wenn ihr wollt könnt ihr mir ja in den Kommentaren sagen welchen Lidschatten ich unbedingt noch von Inglot holen soll oder welcher euer Liebling ist. Auch vorschläge für AMUs sind herzlich willkommen.

Ansonsten wünsche ich euch noch einen wunderschönen Donnerstag und ich hoffe ihr könnt das tolle sonnige Wetter draußen genießen :-*
______________________________________________________

Das Leben ist zu kurz um sich über unwichtige Dinge aufzuregen :D

Schaut doch mal bei meinem Bücherverkauf vorbei

Deutsche Beauty Blogs

Kommentare:

  1. Du Mopserin du :) Ich hab auch schon Swatchbilder gemacht, den Post plane ich für nächste Woche, dann ist bei mir nicht so ruhig :)

    AntwortenLöschen
  2. Hach Inglot. Große Liebe! Die 607 ist wirklich ein Traum.

    AntwortenLöschen
  3. Hach ja, ich muss sagen, dass mir vor allem die kleine Dreierpalette ans Herz gewachsen ist, ich mag Sleek auch immer noch sehr, würde mir aber auch noch weitere Inglot Lidschatten zulegen, deine sind aber auch schön.

    AntwortenLöschen