Mittwoch, 27. Februar 2013

7 Dinge die ich *wäääh* finde

Hey ihr da draußen,

wieder mal auf einigen Blogs gesehen und für interessant und gut befunden. Daher gibt es das jetzt auch bei 7 Dinge, die ich *wäääh* finde ;)

1. Falsche Sprichwörter
Oh man, manchmal ist es ja wirklich schön und gut, wenn man Sprichwörter benutzt. Aber bitte richtig, hier zwei Beispiele, die ich wirklich manchmal zum Haareraufen finde:

a. "[...] der andere mehr, der andere weniger [...]" --> richtig wäre "[...] der EINE mehr, der ANDERE weniger [...]"
b. "So du mir, so ich dir." --> neeein es heißt, "WIE du mir, so ich dir."

oder auch ganz schlimm das ändern von Sprichwörtern in total sinnfreies "Wer andern eine Bratwurst brät, der hat wohl ein Bratwurstbratgerät" o-O wie das richtig heißt, muss ich glaub ich niemanden sagen.

2. Menschen die sich über Tierhaare auf MEINEN Klamotten aufregen
Ganz ehrlich, es sind meine Sachen, Leute, ihr braucht ich nicht anfassen und mit vor ekelverzerrtem Gesicht die Katzenhaare von mir abzupfen. Ich bin nunmal ab und an voller Katzenhaare, das liegt zum einen an meinen häufig dunklen Klamotten, auf denen die Haare besonders gut zur Geltung kommen und zum anderen daran, dass meine Fellbacken manchmal Morgens das riesen Bedürfnis haben mich beim Füttern oder Katzenklo reinigen zu beschmusen. Mich stören die Haare nicht, also lasst mich in Ruhe :-P

3. Besserwisser
Jaaa, ich höre schon einige, die mich persönlich kennen laut lachen. Ich weis, ich bin selber ein Besserwisser. Aaaaber ich habe in 90 % der Fälle auch wirklich Recht. Ok, der andere liegt dann nicht unbedingt falsch, aber egal. Was ich hasse, sind Besserwisser, die meinen etwas zu besser zu wissen als man selbst, die damit aber vollkommen falsch liegen. So zum Beispiel etwas aus meiner Vergangenheit (ca. 3 Jahre her). Da wollte mir ein erwachsener Mann, im Alter meines Vaters, der in seiner Kindheit aus der DDR ausgewandert ist mit seiner Familie und das letzte Mal kurz nach dem Mauerfall "drüben" war allen Ernstes erzählen, dass ICH keine Ahnung habe wie es aktuell "drüben" aussieht und zugeht. Und das ja eh "alle arbeitslos, faul und nicht sonderlich intelligent" sind. Ähm hallo? Geht es noch? Ich habe bis September 2006 "dort" gelebt, meine Familie und Freunde leben immer noch "dort", ich bin regelmäßig in Brandenburg und Berlin (auch "Ostberlin") unterwegs und werde im Mai auch wieder hinziehen. Also denke ich, ich weis besser was "drüben so abgeht". Und die Bemerkungen über "alle arbeitslos, faul und nicht sonderlich intelligent" empfand und empfinde ich immer noch als Beleidigung.

4. DDR-Feindliche Menschen/Sprüche
Ja, passt fast in den vorherigen Punkt, aber ich meine damit eher die, die nicht mal die geringste Ahnung haben. Nichts von der DDR mitbekommen haben (also noch weniger als ich) und trotzdem den dicken Macker markieren. So hatte ich mal jemanden in MEINEM Auto sitzen, der meinte "Hmm, schon geil die Vorstellung, so ne heiße Schnecke wie dich mal im Vorzimmer als Sekretärin sitzen zu haben und mal ne Nummer zu schieben und vielleicht mal zu heiraten, wenn sie gut ist." Auf meine sehr nette Frage, bei 120 km/h ob ich bremsen soll, bevor ich ihn aus dem Auto schmeiße meinte er nur "Ach hab dich nicht so, bist ja so verklemmt, ich dacht in der DDR sind alle soooo freizügig und offen. Und außerdem, sei froh, dass ich überhaupt mit dir rede, denn schließlich hast du einem ordentlichen rechtschaffenden Westdeutschen den Ausbildungsplatz geklaut!" Wuuuuh mehr muss ich dazu nicht sagen, oder?

5. Meine Naturhaarfarbe
Ja, ich hasse meine Naturhaarfarbe. Glaub ich zumindest ;) Ich hab sie seit der 6. Klasse nicht mehr gesehen, seitdem Färbe und Töne ich mich fröhlich durch sämtlich Farben und Nichtfarben ;) Ich finde die meisten Naturhaarfarben einfach nur öde und sie langweilen mich, auch wenn ich sie an anderen sehe.

6. Wenn Leute vorgeben etwas zu tun, was sie gar nicht machen
Wenn jemand zum Beispiel sagt "Sag das bitte auch noch X und Y, schließlich bin ich ja nicht die Einzige die das macht." Ich genau weis, dass sie das so gut wie gar nicht macht und die Arbeit an anderen vorangig an mir (X) hängen bleibt, oder Y damit belästigt wird.

7. Wenn Leute für etwas gelobt werden, was sie nicht machen
Hier das gleiche Spiel wie bei 6. Wenn eine Person für Dinge und Arbeiten gelobt wird, die sie gar nicht gemacht hat. Noch schlimmer, wenn eine Person im gleichen Atemzug mit mir zusammen für Dinge gelobt wird, die ICH zu 95 % (teilweise mit Hilfe einer ganz anderen Person) gemacht habe und die andere Person mit mir gelobte Person nur die restlichen unwichtigen 5 % gemacht hat. 

Joar, das waren 7 Dinge, die ich echt *wääääh* finde. Was sind denn 5 Dinge die ihr nicht sonderlich positiv findet? Lasst mir doch nen kurzen Kommentar unterm Post.
______________________________________________________

Das Leben ist zu kurz um sich über unwichtige Dinge aufzuregen :D

Kommentare:

  1. "der andere mehr, der andere weniger" hahahaha

    "3. Besserwisser: Jaaa, ich höre schon einige, die mich persönlich kennen laut lachen." Na dann ist ja gut ;)

    "Und die Bemerkungen über "alle arbeitslos, faul und nicht sonderlich intelligent" empfand und empfinde ich immer noch als Beleidigung." sowas finde ich auch abartig!

    zu Punkt 4: Wer saß denn da bitte in Deinem Auto???

    Zu 6. und 7. die "Person" wird sich noch umgucken, wenn Du weg bist :)

    ***************************************************

    5 Dinge die ich "wääähh" finde:

    1. Halligalli ProSieben!!! und jede andere Werbung die eine Mio mal und immzu im TV läuft!!
    2. Wenn Leute der Meinung sind man könne sich gleich nen Strick nehmen und nichts mehr kaufen, nur weil man bei einer Sache darauf hinweist, dass der Händler/Hersteller das unter schlimmsten Bedingungen für Mensch/Tier herstellt.
    3. Besserwisser (Für was so manche Ihre Hand ins Feuer legen würden...)
    4. Dass die Buslinie an der Arbeit so Scheisse getaktet ist, dass ich immer 17 Minuten auf die Sbahn warten muss!
    5. Dieses widerliche Grau-in-Grau 2013 !!!
    4.

    AntwortenLöschen
  2. Weiß mit ß! Hahah. Jap das mit dem Ossies hasse ich auch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, ich gebe es zu, ich hab ne einseitige Lese-/Rechtschreibschwäche. Lesen kann ich super, bei der Rechtschreibung hapert es etwas, wobei mir die neue mehr liegt ;-P
      Und was hasst du? Die doofen Sprüche über Ossies oder Ossies?

      Löschen
  3. Ich bin auch ein kleiner Besserwisser und Klugscheißer...wie in deinem Fall habe ich aber auch meistens Recht, von daher... :D

    AntwortenLöschen
  4. Ach das mit den Haaren auf der Kleidung kenn ich nur zuuuuu gut :D. Allerdings sinds bei mir nicht die von den Katzen, sondern die von meinem Mops. Mich persönlich stört das herzlich wenig, genauso wie dich und ich finds auch immer furchtbar wenn dann so komische Sprüche kommen. Ich mein, wie heißt es doch so schön ? Ohne ein paar Hundehaare (in deinem Fall Katzenhaare) ist man nicht richtig angezogen -lach-. Auch mag ich absolut keine Besserwisser, auch wenn ich manchmal auch einer bin. Aber wenn ich dann doch nicht Recht haben sollte, was natürlich mal vorkommen kann, seh ich das auch ein und mecker dann nicht total rum und besteh trotzdem absolut auf meine Meinung.

    AntwortenLöschen
  5. ja, bei einigem kann ich dir zustimmen.
    vorurteile generell kann ich leiden wie fußpilz, egal um was es geht.
    ansonsten verabscheue ich schleimer. dann lieber knallhart und ehrlich.

    guter post ;)

    AntwortenLöschen
  6. Besserwisser mag ich an sich auch nicht, aber viele sagen mir, dass ich ein kleiner Klugscheißer sei. Den Eindruck habe ich nicht, weil ich denjenigen nicht verbesser oder sowas. Vielmehr ist es so, dass ich recht prätentiös bin. Ich will mich immer gewählt ausdrücken und sowas eben. Sollte ich dadurch so rüberkommen, wie manche empfinden, dann ist das schade. Denn das ist nicht meine Absicht :)

    Dinge, die ich zum *wäääh* finde, sind...

    • Leute, die meinen, die Welt könne nicht ohne sie leben. So kleine Oberchecker...
    • Einige TV-Programme á la Gewichtsverlust-Show (möchte diesen bekloppten Namen schon nicht schreiben, weil die Doppeldeutigkeit einfach nur kacke ist)
    • Besserwisser
    • Menschen, die Lob von anderen für sich einheimsen. Heute erst in der Schulung gehabt -.-
    • Vorurteile
    und einiges mehr :D

    Liebe Grüße!
    Saskia

    AntwortenLöschen
  7. ich wohne in dresden, also würden mich wohl alle als ossi bezeichnen- bin ich aber nicht wuhu :D ich bin gebürtige kölnerin, meine ganze familie kommt aus der umgebung..

    ich habe schon oft erlebt, wenn ich in köln zu besuch war das die leute mir nicht "ansehen" das ich im osten lebe- ich spreche glücklicherweise kein sächsisch :D wenn ich dann aber erzähle wo ich lebe- na dann gehts ab :D

    ich kann es ja verstehen, wenn man gewisse vorurteile gegen den osten hat, ich lebe da und sehe das echt ne menge der leute anders ticken als im westen- ich persönlich würde sooo gerne in köln leben, aber berufstechnisch und so wird das wohl noch ne weile dauern ): solange darf man sich mit ossis rumschlagen die mir erklären ich bin ne arrogante westische- es gibt immer die eine und die andere seite..

    wie dem auch sei, ich kann jeden deiner 7 punkte nachvollziehen (:

    AntwortenLöschen
  8. Ich würde noch gern hinzufügen, dass mich die Vorurteile gegen die "Ossis" echt traurig machen, weil mein Schatz Thüringer ist und ich die Menschen dort als sehr herzlich empfinde, ABER....

    Ich habe dort als Kölnerin (Großstätterin aus dem Westen) auch mit einigen Vorurteilen zu kämpfen und die Menschen treten mir dort erst mal "vorsichtig" gegenüber. Das finde ich auch sehr schade, aber so ist das halt mit Vorurteilen...da gewinnt keiner bei.

    Vorurteile gegen Westgroßstätterinnen:
    - Finden es im Osten sicher langweilig
    - Schauen auf die Menschen im Osten wahrscheinlich herab
    - Bilden sich sicher was ein auf ihre Herkunft ein

    Finde ich als Wessi auch irgendwie traurig :(

    AntwortenLöschen
  9. Hey ich habe dich zum Thema Nagellack getaggt, vielleicht magst du ja mitmachen.

    http://mops-modewelt.blogspot.de/2013/02/nagellack-tag.html

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  10. so ich noch mal:

    Ich mag viele Dinge nicht.

    1. Steuererklärung machen, jaaa steht ganz oben, da könnt ich so kotzen bei
    und dazu kommt, dass man als Bürger nicht mal bestimmen kann, wofür sie ausgegeben werden. Ach die Politik im Allgemeinen kotzt mich an, aber das ist nen anderes Thema.

    2. Wenn es Personen gibt, die vom Chef bevorzugt werden und es so eindeutig ist, dass man sich nur an den Kopf fassen kann.

    3. Die Uni, wirklich ich habe keine Lust mehr auf den Rotz :)

    4. Dieses ganze Ökogetue von vielen Leuten, Firmen machen Tierversuche, deswegen kauf ich die Marke nicht, blabla, ich ess nur Bio, ja schön, ist auch dasselbe drin wie vom Aldi und nur ne Marke, besser gehts den Tieren da sicher nicht. Und wenn mich Leute zum Vegetarier, Bio-Menschen erziehen wollen. Neeeein -> Ich kaufe mein Hackfleisch weiter bei Aldi, basta. Boah so ne Leute regen mich so auf, ich geh auch nicht hin und sag: Iss mal wieder Fleisch, das wird dir guttun.

    Zur Ossi-Wessi- Diskussion: ich weiß nicht, aber komischerweise treffen alle Vorurteile auf die Ossis zu, die ich bisher getroffen habe. Vielleicht hab ich ja auch nur die Falschen kennengelernt, keine Ahnung, mir auch egal. Meine Ossikollegin ist auf jedenfall die, die am wenigsten tut und am meisten rummeckert.

    Hab ich mir hier jetzt Feinde gemacht,
    oh je das tut mir Leid, ich hoffe ich hab niemanden angegriffen ;)

    AntwortenLöschen
  11. Ich darf gegen Ossis nichts sagen, denn im Grunde bin ich selber einer. Ich bin zwar im Westen geboren und aufgewachsen, genau wie meine Eltern. Aber meine Großeltern väterlicherseits kommen aus dem Erzgebirge und sind 1944 in den Westen, meine Oma mütterlicherseits kommt aus Altenburg und mein Opa mütterlicherseits wurde mit 5 Jahren aus Schlesien vertrieben. Die sind dann zusammen 1958 aus dem Osten geflohen, bevor die Grenze hochgezogen wurde. Ich hab auch immer noch jede Menge Verwandte dort, aber die sehen wir ganz selten, weil sie nicht so nah verwandt sind (Großtante und ihre Nachkommen quasi).

    7 Dinge, die für mich wäääh sind...
    1. Kinder mit vollgeschissenen Windeln auf dem Küchentisch oder dem Sofa zu wickeln, während alle drumrum sitzen. Kack ich euch auf den Tisch und zeig euch alles?!
    2. Chefs, die alles kontrollieren müssen, weil sie es am liebsten alles selber machen würden. Da kann ich auch zu Hause bleiben.
    3. Leute, die nur angeschissen kommen, wenn sie was wollen.
    4. Leute, die sagen "mag ich nicht", obwohl sie es noch nie probiert haben ;)
    5. Leute, die sich über andere mit Sprachfehler lustig machen. Bei Stotterern dauert es halt manchmal länger, bis ein Wort rauskommt. Da hilft nur warten, ewig dazwischen reden und lachen ist da nicht wirklich hilfreich!
    6. Leute, die nicht verstehen, dass Stress nicht unbedingt für andere sichtbar sein muss und dass miese Laune auch manchmal einfach durch persönliche Überforderung auftreten kann (eigene unrealistische Zielsetzung nicht erreichen).
    7. Klamotten, aus denen ich die Katzenhaare auch nach Waschen nicht wegkriege, weil mein Trockner seit längerem kaputt ist. Ich mag zwar Katzen und Schmusen, aber ich mag die Katzenhaare nicht so gerne auf den Klamotten, weil man immer usselig und ungepflegt aussieht, wenn man mal zu ner wichtigen Veranstaltung oder so geht. Es gibt Stoffe, die kaufe ich mir gar nicht mehr, weil ich schon im Laden sehe, wie anfällig die auf Katzenhaare reagieren.

    AntwortenLöschen