Freitag, 25. Januar 2013

Geplauder #1: Berlin Fashion Week Trend: Rote Augen

Hallo ihr Schnuckies,

ich hatte euch hier ja gebeten mir Fragen, Wünsche, Anregungen mitzuteilen. Eine Anregung oder war/ist es eher ein Wunsch (?) möchte ich direkt heute aufgreifen. Es geht um einen Punkt von Jess ne wöchentliche Kolumne über ein Thema meiner Wahl.

Ich habe mir überlegt, dass ich versuche einmal in der Woche (hoffentlich immer Freitags) ein Thema aufzugreifen, diskutieren oder einfach nur anzusprechen, welches mir im Laufe der vorangegangenen 7 Tage über den Weg gelaufen ist. Sei es im wahrsten Sinne des Wortes, weil ich beim Shoppen oder Essengehen etwas gesehen/gehört/gerochen(?)/geschmeckt(?) habe oder ob ich es im Fernsehen oder in einer Zeitung zu Gesicht bekommen habe.

Natürlich könnt ihr mir auch weiterhin Fragen/Wünsche/Anregungen da lassen, ich bitte euch sogar darum. Da heute Freitag ist, bietet es sich also an heutemit dem "Geplauder" zu starten. Also auf geht's.


vorgestern habe ich mir in der online Ausgabe des Stylebook Trends des Winters von der Berliner Fashion Week angesehen. Hier kommt ihr zum Artikel. Vieles finde ich doch sehr gewöhnungsbedürftig, wie diese komischen Kastenschnittklamotten *urgs* oder der Dutt mitten über der Stirn *bäääh*. Mal ehrlich, wer trägt denn diesen Kastenschnitt? Der steht doch keiner Figurform. Obwohl jetzt gerade sieht man wahrscheinlich einige Frauen und sogar Männer in dieser Klamottenform rumlaufen, aber auch nur, weil sie sich als Bernd das Brot verkleidet haben.

Und den Dutt in/auf/über der Stirn finde ich sehr praktisch, vorallem für's Büro kann ich mir den sehr gut vorstellen. Denn damit lässt es sich bestimmt super mit dem Kopf auf der Tischplatte schlafen, wenn mal nichts zu tun ist. Wobei ich ihn wohl eher als Polster gebrauchen könnte, damit ich der Versuchung meinen Kopf gegen eine Wand/Tür/Tischplatte zu knallen endlich nachgeben kann, wenn meine "Lieblingskollegen" mal wieder den größten Müll reden. Zur Zeit gebe ich dieser Versuchung nur nicht nach, da mich die zu erwartenden Kopfschmerzen abhalten. ;)


Jetzt mal ohne Scheiß, wie bescheuert sieht das denn aus?

Aber einen Trend finde ich doch ganz interessant, nämlich den vom japanischen Label A Degree Fahrenheit. Dieses Label schickte seine Models mit rot geschminkenten Lippen Augen über den Laufsteg. Da ich hier keine Bilder posten möchte, die mir nicht gehören müsstet ihr selber bei Stylebook oder im www. nach Bildern dazu suchen.

Da ich generell nicht abgeneigt bin meine Augen in Rot zu tauchen, dies jedoch eher mit Rot auf statt unter den Augen mache, wollte ich für euch diesen "Trend" ausprobieren. Hier also mein Trend-Versuch ;)


Also ich muss sagen, ich finde es echt nicht schlecht. Wenn man sich erstmal daran gewöhnt hat so "farbig" am unteren Wimpernkranz zu sein, dann ist es echt cool. Ich finde es sogar ziemlich alltagstauglich. Und damit ihr seht, wie es im gesamten Gesicht wirk, gibt es noch ein Fullface, ich habe aber nur meine Augen geschminkt, keine Foundation, kein Puder, nichts. Also bitte verzeiht es mir, wenn die Haut nicht gut aussieht.


Was haltet ihr von diesem Trend im Speziellen und von den vorausgesagten Trends im allgemeinen. Was kann sich euer Meinung nach wirklich im "normalen" Leben durchsetzen und was gehört wirklich nur auf den Laufsteg. Oder gibt es gar etwas, was ihr gar nicht sehen wollt?
______________________________________________________

Das Leben ist zu kurz um sich über unwichtige Dinge aufzuregen :D

Kommentare:

  1. Den Dutt habe ich online auch schon gesehen und fand ihn doch sehr ulkig... nichts für den Alltag :) Eigentlich mag ich kein Rot an den Augen, sieht man doch schnell verheult aus, aber deine AMU-Variante finde ich gar nicht so schlecht... Zu einem schlichten Outfit ein tolles Highlight.

    :* Leni

    AntwortenLöschen
  2. ich finde, dass da wenigste von solchen "Trends" alltagstauglich ist. Der Dutt ist ja ganz schrecklich :)

    AntwortenLöschen
  3. hahahaha, geiler Dutt! Vor allem das mit dem Schlafen auf dem Tisch :D

    AntwortenLöschen