Mittwoch, 2. Mai 2012

Muffins aus der Mikrowelle

Gestern habe ich einfach nur gefaulenzt und ihr?

Das Wetter war einfach herrlich und so hab ich mich dann mit einem Buch und den beiden Katzen auf meinen Balkon verzogen. Leider ist mein Balkon so von Bäumen "umzingelt", dass ich kaum bzw. keine Sonne habe. Aber egal, das Wetter war einfach nur super. Heute ist es ja schon den ganzen Tag nur am Regnen :(

Ich saß also mit meinen Katzen und Buch auf dem Balkon und was war? Na klar, ich bekomme Lust auf nen Latte Macchiato, gedacht getan. Ich also auf zu meiner Senseo und mach mir ne leckere Latte mit Mandelsirup (da mein weißer Schokoladensirup leer ist) und setz mich mit der Tasse wieder auf dem Balkon. Und nu? Aaaah ich hab Bock auf Schokokuchen und natürlich hab ich keinen im Haus und auch irgendwie keine Lust nen riesen Kuchen nur für mich alleine zu backen. Den esse ich dann nur komplett alleine auf und dann kommen nachts die kleinen Kalorientierchen und nähen meine Klamotten enger. Nee, so geht das nicht.

Dann ist mir eingefallen, dass ich doch erst Letztens auf nem Blog etwas von nem Mikrowellenkuchen gelesen habe. Ich hab dann also meinen Laptop angeschmissen und schnell nen Rezept für Muffins aus der Mikrowelle gesucht. Gefunden habe ich es bei Chefkoch.de, aber ich habe es nach meinem Geschmack abgewandelt (da war doch tatsächlich keine Schokolade im Rezpt *tss* )

Hier nun mein abgewandeltes Rezept:

1 Tasse Mehl
0,5 Tassen Zucker
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
0,5 EL Zimt
3 EL Backkakao 
0,25 Tassen Öl
0,75 Tassen Milch
1 Ei

Diese Menge hat bei mir für 9 Muffins gereicht. Beim Mehl müsst ihr gucken, wann der Teig eine schöne Konsistenz hat. Mehl, Zucker, Backpulver, Salz, Kakao und Zimt in einer Schüssel vermengen. Öl mit Milch und einem Ei vermischen und anschließend gut mit der Mehlmischung verrühren. Nun die Mischung in  Muffinförmchen füllen.

Die Förmchen dann für ca. 7 Minuten auf höchster Stufe, bei mir war es die zweithöchste mit  900 watt, "backen".

So sahen sie vor der Mikrowelle aus:

Und so als sie fertig waren:


Haha, wie man sieht haben die Förmchen vollkommen ihre Form verloren. Beim nächsen Mal, werd ich mich mal schlau machen, ob man die Silikonförmchen in die Mikrowelle stellen darf. Hat da jemand von euch ne Ahnung, ob so Silikonförmchen Mikrowellen geeignet sind?

Nichts destotrotz waren die Muffins echt richtig lecker. Hatte erst Angst, sie könnten ne komische Konsitenz haben, aber dem war nicht so. Ein Paar hab ich zum Glück noch übrig, die esse ich dann heute wenn ich Feierabend hab.

Ich kann das Rezept echt weiterempfehlen. Vorallem war das echt schnell. Insgesamt hat es nur 10 Minuten gedauert, vom Zutaten aus dem Schrank nehmen bis zum reinbeißen in viiiiiel zu heiße Muffins. Lecker. Sogar mein Latte Macchiato war noch warm und so konnte ich dann gemütlich Kaffee und Kuchen auf dem Balkon genießen. *oh mein Gott, ich glaub ich werd alt* ;)

Und was habt ihr schönes gemacht?
______________________________________________________






 Ihr wollt auch nen DshiniWunsch, dann klickt mich!!!

Kommentare:

  1. ich bin kein fan von microwellen, außer um meine pantoffel aufzuwärmen :D

    aber von dem mandelsirup musst du mir mehr erzählen! *sabber*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Muffins waren aber echt lecker ;) Der Sirup ist auch recht lecker. Nur leider wollte ich den gar nicht in Mandel kaufen, sondern hab mich vergriffen. Sollte eigentlich mein geliebter Sirup in der Sorte "weiße Schokolade" sein -,-

      Löschen
  2. mmhhh klingt auch gut...stell mal vor :D oder sag mir zumindest wo du die kaufst, von welcher marke und: wie teuer :)

    ich hab meiner schwiegermutter den karamelsirup von starbucks gekauft, fand ich jetzt eher enttäuschend so teuer wie der war..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ok mal gucken wie ich den Post bzw. wann ich ihn unterbringen kann :D

      Die Wünsche meiner Leser sind mir doch Befehl ;)

      Löschen
  3. voll blöd, ich bekomm gar keine benachrichtigung wenn du antwortest -.-

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Um benachrichtigt zu werden muss du unter dem Kommentarfeld auf "Per E-Mail abonnieren" klicken, dann biste auf dem neuesten Stand ;)

      Löschen
  4. Wenn ich jetzt Schokolade im Haus hätte- wie wäre denn das Original-Rezept? :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für das original Rezept einfach den Kakao weglassen. Und evt. durch mehl ersetzen, falls der Teig zu flüssig ist ;)

      GLG

      Löschen
  5. also statt kakao schokolade- aber wie viel? *brettvormkopf*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach jetzt versteh ich dich. Mein Gott, manchmal sollte man gründlicher lesen. Ich würd dann 100 g Schokolade nehmen. Hab ich aber noch nicht ausprobiert. Falls du das machst, kannst mir ja sagen wie es war :)

      Löschen
  6. ja, ich geb auf jeden fall rückmeldung. dankeschön! :-*

    AntwortenLöschen